Sonntag | 30. April 2017
 
  Ihr Browser interpretiert leider kein JavaScript!


Home
Über uns
Arbeitsbereiche
Migration
Integration
Integrationsprozesse
ALFIRK Network
EUDiM Diversity
Bildungsverlauf
Metropolregion
IMPACIM
Concordia Discors
Bayern
Schw.Gmünd
AKDN-Studie
Frankfurt 2008
INTPOL
Migrant Youth
Einbürgerung
EMN Studie
Frankfurt 2001
EFFNATIS
Integrationspolitik
Diskriminierung
Evaluation
efms Services
Publikationen
Netzwerke
Veranstaltungen


 
  Drucken

EFFNATIS - Effectiveness of National Integration Strategies towards Second Generation Migrant Youth in Comparative European Perspective

EFFNATIS untersuchte die Effektivität von Politiken und Strategien gegenwärtiger europäischer Gesellschaften zur Integration von Jugendlichen der zweiten Migrantengeneration. Kernbereich des Projektes war eine empirische Studie über die Effektivität von Integrationsstrategien in Frankreich, Deutschland und Grossbritannien. Diese Untersuchung wurde ergänzt durch eine Reihe von Länderstudien und Sekundäranalysen bestehender Forschungsergebnisse zu dem Thema in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Finnland und der Schweiz.

Forschungsleitend waren die beiden Annahmen, daß Integrationsfragen für die soziale, ökonomische und kulturelle Entwicklung der europäischen Gesellschaften von zentraler Bedeutung sind, und dass die jeweilige Erfahrung der verschiedenen europäischen Länder bei der Integrationspraxis die Weiterentwicklung dieser Ansätze sowohl in diesen Ländern als auch im europäischen Austausch fördern kann und sollte.

Das Projekt wurde durch das efms koordiniert; die Kerngruppe des Projektes umfasste die Forschungseinrichtungen Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales EHESS) in Frankreich, das efms in Deutschland, und die Lancaster University in Grossbritannien. Weitere Projektpartner waren das IMES an der Universität Amsterdam, das CEIFO an der Universität Stockholm, MIGRA/UPCO an der Universidad Pontifica Comillas de Madrid, das Institute of Migration an der Universität Turku, das SFM/FMS an der Universität Neuchatel sowie die Professur für Demographie der Universität Rostock (Prof. Dinkel).

Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren begann im Januar 1998 und wurde durch die DG XII der EU Kommission mit Mitteln des TSER-Rahmenprogramms gefördert. Der Abschlussbericht liegt seit April 2001 vor.

Förderung: Europäische Union, DG XII, TSER-Programm
Abschluss: Dezember 2000
Bearbeiter/innen: Friedrich Heckmann, Roger Penn (Lancaster), Dominique Schnapper (Paris), Rinus Penninx (Amsterdam), Charles Westin (Stockholm), Rosa Aparicio Gomez (Madrid), Eve Kyntäjä (Helsinki), Andreas Wimmer (Neuchatel), Reiner Dinkel (Rostock).
Veröffentlichungen:
Final Report to the EU Commission: Effectiveness of National Integration Strategies towards Second Generation Migrant Youth in Comparative European Perspective. Bamberg 2001
Friedrich Heckmann/Dominique Schnapper (eds.): The Integration of Immigrants in European Societies. National Differences and Trends of Convergence. Stuttgart 2003


© efms 2002 Diese Seite wurde zuletzt am 02.03.2010 geändert | betreut diese Seite