Sonntag | 24. Juni 2018
 
  Ihr Browser interpretiert leider kein JavaScript!


Home
Über uns
Arbeitsbereiche
Migration
Integration
Integrationsprozesse
ALFIRK Network
EUDiM Diversity
Bildungsverlauf
Metropolregion
IMPACIM
Concordia Discors
Bayern
Schw.Gmünd
AKDN-Studie
Frankfurt 2008
INTPOL
Migrant Youth
Einbürgerung
EMN Studie
Frankfurt 2001
EFFNATIS
Integrationspolitik
Diskriminierung
Evaluation
efms Services
Publikationen
Netzwerke
Veranstaltungen


 
  Drucken

Dimensions of Integration - Migrants Youth in Central European Countries

Die Zielgruppe dieses vergleichenden Forschungsprojekts waren Migrantenjugendliche in Polen, Österreich, Deutschland und der Tschechischen Republik. Aufbauend auf den Erfahrungen aus früheren Forschungsprojekten auf europäischer Ebene zu diesem Thema (siehe EFFNATIS) wurden aktuelle Statistiken und Entwicklungen zur Integration von Migrantenjugendlichen aufbereitet. Das Projekt hat sich in der einjährigen Laufzeit auf die Ausarbeitung von Integrationsindikatoren und auf die Identifikation von Faktoren der Integration der Zielgruppe in den vier europäischen Staaten konzentriert. Die International Organization for Migration (IOM) in Wien koordinierte das Projekt.

Zu diesem Zweck wurde eine vergleichbare methodische Herangehensweise für alle vier Länder gewählt, die sowohl qualitative als auch quantitative Elemente beinhaltete. Die Integrationsprozesse der Migrantenjugendlichen wurden anhand des vierdimensionalen Integrationskonzepts (strukturelle, kulturelle, soziale und identifikative Integration) beschrieben. Der Schwerpunkt der Untersuchung war der Bereich der strukturellen Integration, speziell schulische Integration und Arbeitsmarkt.

Während in Polen und der Tschechischen Republik die Projektarbeit explorativen Charakter hatte, griffen Deutschland und Österreich auf bereits vorhandenes Forschungsmaterial zurück. Das efms führte (als Projektpartner Deutschland) eine deskriptive Analyse ausgewählter Integrationsindikatoren des SOEP Panel-Datensatzes durch.

Neben Forschung war Wissenstransfer ein weiterer wichtiger Projektbereich. Deutschland und Österreich unterstützten und berieten die polnischen und tschechischen Prokjektpartnern mit vorhandenem Material. Die Projektergebnisse flossen schließlich in eine Publikation ein und wurden bei der Abschlusstagung im März 2005 in Wien vorgestellt.

Förderung: IOM
Abschluss: März 2005
Bearbeiter: Richard Wolf
Veröffentlichung: Richard Wolf/Mihaela Tudose: Country Report on Germany. In: Dimensions of Integration: Migrant Youth in Central European Countries, IOM Wien 2005

© efms 2002 Diese Seite wurde zuletzt am 25.02.2010 geändert | betreut diese Seite