Montag | 21. August 2017
 
  Ihr Browser interpretiert leider kein JavaScript!


Home
Über uns
Arbeitsbereiche
Migration
Integration
Integrationsprozesse
Integrationspolitik
Vielfaltsmonitor
On the Move
Integrationsbericht BY
Integration ohne Grenzen
Vielfalt im Lehrberuf
Kelsterbach
SIRIUS
Modellregionen
DIAMINT
Study and stay in Bavaria
AMICALL
Dietzenbach
PROSINT
CLIP
Schw.Gmünd
Integrationskurse
Hessengutachten
Wohlfahrtsverbände
Bayerngutachten
Enquete Bericht
Diskriminierung
Evaluation
efms Services
Publikationen
Netzwerke
Veranstaltungen


 
  Drucken

Vielfaltsmonitor

Das efms führte in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung eine umfassende Studie durch, die den praktischen Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in Deutschland auf Ebene der Bundesländer analysierte. Die Studie basiert auf dem Konzept der Lebensqualität und untersucht in zehn zentralen Dimensionen von Lebensqualität, inwieweit sich die Situation von Bewohnern mit Migrationshintergrund von der einheimischer Bewohner unterscheidet. Als Hinweis auf entwickelten Umgang mit Vielfalt aus Migration wird eine Angleichung der Lebenslage und Lebensqualität zwischen den beiden Zielgruppen verstanden; im Idealfall resultiert die persönliche oder familiäre Migrationserfahrung in keinen systematischen Unterschieden bei Lebensqualität und Teilhabe mehr. Die zehn Dimensionen von Lebensqualität wurden anhand ausgewählter quantitativer und qualitativer Indikatoren operationalisiert, die auf Erhebungen und amtlichen Daten beruhen und zwischen den Bundesländern vergleichbar sind; aus diesen 45 Indikatorvariablen wird je ein Composite Indicator für jede Dimension gebildet.

Neben dieser Situationsbeschreibung, welche die Ausgangssituation der einzelnen Bundesländer in den jeweiligen Dimensionen widerspiegelt, erfolgt eine Darstellung der integrationspolitischen Maßnahmen in den jeweiligen Dimensionen. Ferner beinhalten die Länderprofile eine qualitative Beschreibung der integrationspolitischen Besonderheiten und dafür relevanten Ausgangsbedingungen des jeweiligen Bundeslandes. Im abschließenden Fazit wird länderübergreifend eine Typologie entwickelt, die auch mögliche Zusammenhänge zwischen der Situation im Umgang mit Vielfalt und allgemeinen strukturellen Gegebenheiten der Länder aufzeigt.

Die Ergebnisse des Projekts werden mit einem ausführlichen Endbericht und einer interaktiven Webseite abgeschlossen; die interaktive Webseite ermöglicht, auf einfache und anschauliche Weise sich einen Überblick über die Situation in den einzelnen Bundesländern zu verschaffen und die Entwicklung der Vielfaltskultur in den Ländern nach bestimmten Kriterien zu vergleichen.

Kooperationspartner: Bertelsmann-Stiftung
Laufzeit: Januar 2014 - März 2017
Bearbeiterin: Susanne Bartig, Wolfgang Bosswick
Veröffentlichung: Bartig, S./Bosswick,W./Heckmann, F.: Vielfaltsmonitor. Studie zum Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in Deutschland, Bamberg 2017


© efms 2002 Diese Seite wurde zuletzt am 27.04.2017 geändert | betreut diese Seite