Montag | 21. August 2017
 
  Ihr Browser interpretiert leider kein JavaScript!


Home
Über uns
Arbeitsbereiche
efms Services
Publikationen
Netzwerke
Veranstaltungen
Transatlant. Diskurs
Menschenschmuggel
Ein Ort im Land der Ideen
Migration in Europa
Jubiläumstagung 10 Jahre
Forschungspreis
European Summer School
Einbürgerungsfeier
Einbürgerungsrecht
Jubiläumstagung 5 Jahre
Einbürgerungsverfahren


 
  Drucken

Tagungskonzept: Das Einbürgerungsverfahren und seine Weiterentwicklung

Das efms führte in Zusammenarbeit mit der Akademie für politische Bildung in Tutzing erstmals am 10. und 11. Dezember 1996 eine Fachtagung zu diesem Thema durch.

Der angesprochene Teilnehmerkreis sind Mitarbeiter der Einbürgerungsverwaltung auf kommunaler, Bezirks- und Landesebene (auch aus dem Ausland), Sozialberater, Ausländerbeauftragte und -beiräte, sowie Vertreter von Konsulaten.

Im Vordergrund des Konzepts steht nicht so sehr die politische Diskussion um eine Reform des Staatsangehörigkeitsrechts, sondern vielmehr Erfahrungen, die sowohl Einbürgerungsverwaltung als auch Antragsteller mit dem Einbürgerungsverfahren machen, und mögliche Verbesserungsvorschläge dazu.

Programm des Workshops

  • Begrüßung Klaus Grosch, Tutzing / Karl-Heinz Willenborg, Tutzing
  • Einführung in das Thema Prof. Friedrich Heckmann, efms Bamberg
  • Erfahrungen und Probleme bei der Einbürgerung: Kurzreferate
    - Barbara John, Ausländerbeauftragte Berlin
    - Lic. iur. Franziska Vogel Mansour, Zivilstands- und Bürgerrechtsdienst, Kanton Basel Land
    - Reg.Dir. Johann Steiner, Regierung von Oberbayern, München
    - Wolfgang Koch, Ordnungsamt Stadt Bamberg
  • Neue nationale und internationale Daten zur Einbürgerung, Harald Lederer, efms Bamberg
  • Die Sicht der Antragsteller: Einbürgerungserfahrungen. Kurzreferate:
    - Inci Ersoy, Generalkonsulat der Türkei, Nürnberg
    - Walter Weiterschan, Arbeiterwohlfahrt München
    - Ayhan Yilmaz, Arbeitskreis Ausländerfragen Haidhausen e.V., München
  • Film: Die Schweizermacher
  • Zur Kultur der Einbürgerung und Integration, Kurzreferate:
    - Harri van Onna, Dienst Social Rotterdam
    - Frances M. Chisholm, Vizekonsulin, Amerikanisches Generalkonsulat, Frankfurt
    - Martin Jungnickel, Regierungspräsidium Darmstadt
    - RR Friedrich Hemberger, Bayrisches Staatsministerium des Inneren, München
    - Helmut Schmitt, Ausländerbeauftragter Mannheim
  • Welche Defizite/Verbesserungsvorschläge bezüglich des Verfahrens und welche Erwartungen an die Politik gibt es? (Arbeitsgruppen)
    - Aus der Sicht der Verwaltung
    - Aus der Sicht der Antragsteller/Verbände
  • Gruppenbericht, plenares Auswertungsgespräch

© efms 2002 Diese Seite wurde zuletzt am 28.03.2007 geändert | betreut diese Seite