Friday, December 19, 2014
 
  Ihr Browser interpretiert leider kein JavaScript!


Home
Institute
Research areas
efms Services
Publications
efms papers
Forum Migration
Forum Migration 1
Forum Migration 2
Forum Migration 3
Forum Migration 4
Forum Migration 5
Forum Migration 6
Forum Migration 7
Forum Migration 8
Forum Migration 9
Forum Migration 10
Transatlantic Discourse
Separate editions
Expert reports
Migration Report
efms Migration Review
RAXEN Reports
efms CD-ROM
Networking
Conferences


 
  Print

Publications: Series "Forum Migration"

Forum Migration 10
Menschenschmuggel
(Human Smuggling)

Deutschland als Transit- und Zielland irregulärer Migration


Human Smuggling has recently become an important issue in the migration policy debate almost worldwide. The origin and diffusion of human smuggling is closely linked today with people's desire to exchange the living conditions in their home country for the opportunity to find better living conditions, social security and political freedom in affluent Western societies. There is human smuggling because borders exist, borders that are only allowed to be crossed under certain legal conditions and, at the same time, the present global demands for migration far exceed the existing legal opportunities. People who, for pecuniary advantage, plan and carry out the unlawful entry and transit of migrants are called human smugglers.

As suggestions how to handle this phenomenon range from common border policies to an augmentation of legal migration channels, surprisingly little is known about the mechanisms of human smuggling, particularly its organisation principles and the human smugglers themselves. This book aims to give both overview and insight into the organisation principles of human smuggling processes.

Table of contents (German)


1. Einführung

  • 1.1 Forschungsziele
  • 1.2 Inhaltlicher Aufbau der Forschungsarbeit
  • 1.3 Definitionen und Terminologie: Menschenschmuggel, Menschenhandel
  • 1.4 Abgrenzung des Untersuchungsgebietes

2. Rechtliche Bestimmungen zum Menschenschmuggel

  • 2.1 Deutsches Recht
  • 2.2 Internationales Recht

3. Umfang und Entwicklungstrends des Menschenschmuggels

  • 3.1 Statistiken zum Menschenschmuggel
  • 3.2 Unerlaubte Einreise
  • 3.3 Schleuser und Geschleuste
  • 3.4 Unerlaubter Aufenthalt
  • 3.5 Dunkelfeldproblematik und Aussagekraft der Statistiken
  • 3.6 Zusammenfassung

4. Organisierungsformen im Menschenschmuggel und ihre begriffliche Bestimmung

  • 4.1 Die Organisation als Institution mit formellen Regeln
  • 4.2 Der Markt als Ort des Zusammentreffens von Angebot und Nachfrage
  • 4.3 Das Netzwerk als Struktur komplexer sozialer Verbindungen
  • 4.4 Idealtypische Merkmale der drei Organisierungstypen Markt, Netzwerk und Organisation

5. Methodische Vorgehensweise

  • 5.1 Datenerhebung
    Exkurs: Einordnung der Strafverfolgung des Menschenschmuggels in das Gefüge polizeilicher Ermittlungen
  • 5.2 Datenauswertung
  • 5.3 Anmerkung zur Vollständigkeit der Ermittlungsakten

6. Merkmale zur Typisierung von Schleusungen

  • 6.1 Erklärung der Merkmale und ihr Vorkommen in den Schleusungsfällen

7. Typen von Schleusungen

  • 7.1 Typ I - Partielle Schleusungen
  • 7.2 Typ II - Legendierte Visumschleusung
  • 7.3 Typ III - Organisierte Etappenschleusungen
  • 7.4 Typ IIIa - Sonderform organisierte Etappenschleusungen aus Krisengebieten

8. Zusammenfassung und Schlussgedanken

  • 8.1 Themenstellung
  • 8.2 Vorgehen
  • 8.3 Ergebnisse
  • 8.4 Schleusernetzwerke oder Migrationsnetzwerke?
  • 8.5 Zukünftige Tendenzen im Menschenschmuggel
  • 8.6 Verhinderungsmöglichkeiten


Matthias Neske: Menschenschmuggel. Deutschland als Transit- und Zielland irregulärer Migration
Lucius & Lucius, Stuttgart 2007, 369 pages (German). ISBN 978-3-8282-0397-6, 36,- €

© efms 2002 last update: 28.04.2008 | manages this page.